Monatlicher Bibel-Quiz Wettbewerb
Wettbewerb Nummer: - 77
Bibel Abschnitt: Markus 4
Abschlussdatum : 2020-05-31

( Hinweis: Einige Fragen haben mehr als eine richtige Antwort. Alle richtigen Antworten müssen von den Teilnehmern ausgewählt werden. )

(Total Marks for the year 2019 has updated under the section Prize Winners . If there are any mistakes let us inform before 29-02-2020 to our Email address admin@tamilcatholicdaily.com)


1. Was geschah mit der Saat, die auf den Weg fielen?

Die Vögel kamen und fraßen es
Die Saat ging auf und wuchs empor
Als die Sonne hochstieg, wurde die Saat versengt und verdorrte
Die Saat ging auf und wuchs empor und trug hundertfach
Die Saat trug sechzigfach

2. Was geschah mit der Saat, die auf felsigen Boden fielen?

Tiere aßen es
Es trug hundertfach
Ein anderer Teil fiel auf felsigen Boden, wo es nur wenig Erde gab, und ging sofort auf, weil das Erdreich nicht tief war
Als aber die Sonne hochstieg, wurde die Saat versengt und verdorrte, weil sie keine Wurzeln hatte
Es wuchs empor

3. Was geschah mit der Saat, die in die Dornen fielen?

Es trug sechzigfach
Die Dornen wuchsen und erstickten die Saat und sie brachte keine Frucht.
Es trug dreißigfach
Es ging sofort auf, weil das Erdreich nicht tief war
Sie wuchsen empor

4. Was geschah mit der Saat, die auf guten Boden fielen?

Die Saat brachte Frucht;
Die Saat ging auf
Und wuchs empor und trug dreißigfach, sechzigfach und hundertfach
Die Saat versengt und verdorrte
Die Saat fiel in die Dornen

5. Wo befindet sich das Gleichnis vom Sämann?

Markus 4:1-20
Matthäus 4:1-20
Matthäus 13:1-9
Lukas 4:1-20
Lukas 8:4-8

6. “Euch ist das Geheimnis des Reiches Gottes gegeben” – Wer sagte dies?

Petrus
Paulus
Pharisäer
Völker
Jesus

7. Wer sind diejenigen, die auf dem Weg gesät werden?

Es gleicht Satan
Es gleicht Jesus
Es gleicht Maria
Auf den Weg fällt das Wort bei denen, die es zwar hören
Aber sofort kommt der Satan und nimmt das Wort weg, das in sie gesät wurde


8. Wer sind diejenigen, die auf felsigen Boden gesät werden?

Ähnlich ist es bei den Menschen, bei denen das Wort auf felsigen Boden fällt
Sobald sie es hören, nehmen sie es freudig auf
Aber sie haben keine Wurzeln, sondern sind unbeständig
Und wenn sie dann um des Wortes willen bedrängt oder verfolgt werden, kommen sie sofort zu Fall
Es wuchs empor

9. Wer sind diejenigen, die in die Dornen gesät werden?

Bei anderen fällt das Wort in die Dornen: Sie hören es zwar, aber die Sorgen der Welt, der trügerische Reichtum und die Gier nach all den anderen Dingen machen sich breit und ersticken es und es bleibt ohne Frucht
Es hat keine Wurzeln
Sie sind unbeständig
Sie hören das Wort nicht zu
Satan kamen und fraßen es

10. Wer sind diejenigen, die auf guten Boden gesät werden?

Auf guten Boden ist das Wort bei denen gesät, die es hören
Und aufnehmen
Und Frucht bringen, dreißigfach, sechzigfach
Und hundertfach
Sie überdauern nur eine Zeit lang


11. Womit sollen wir das Reich Gottes vergleichen?

Es gleicht einem Senfkorn
Es gleicht dem Wachsen der Saat
Es gleicht dem See
Es gleicht dem Wind
Es gleicht der Wässerfälle


12. Vervollständige die Lücken:

“-----------------, dem wird gegeben; -----------------------, dem wird auch noch weggenommen, was er hat.“

Denn wer hat
Jesus
Mutter Gottes
Wer aber nicht hat
Jünger


13. Vervollständige die Lücken:

„Die Erde bringt von selbst ihre Frucht, zuerst den --------, dann die --------, dann das ---- ------------- in der Ähre”

Jünger
Senfkorn
Halm
Ähre
Volle Korn


14. Was sagte Jesus zu seinen Jüngern durch das Gleichnis vom Leuchter?

Zündet man etwa eine Leuchte an
Und stellt sie unter den Scheffel oder unter das Bett?
Stellt mann sie nicht auf den Leuchter?
Denn es gibt nichts Verborgenes, das nicht bekannt werden soll, und nichts Geheimes, das nicht an den Tag kommen soll
Wenn einer Ohren hat zum Hören, so höre er


15. „Schweig, sei still“ – Zu wem hat Jesus das gesagt?

zu den Jüngern
zur Saat
zu dem See
zu Mutter Gottes
zum Vater






Vorname:
Familienname:
E-mail:
Straße und hausnummer :

PLZ :
City :
Country: